Neuigkeiten

NFTs im Betriebsvermögen

NFT Pekuna.eth

Erstellt von: Werner Hoffmann

Erstellt am: 27.04.2021

Das ein Unternehmen eine Domain besitzt ist heutzutage Standard, aber auch dies war nicht immer so. Wie bei vielen Themen gibt es einiges an steuerlicher Literatur wie solche immateriellen Wirtschaftsgüter in der Bilanz zu verbuchen sind. Wir glauben, dass es in Zukunft für Unternehmen sehr üblich sein wird, neben dem Domain-Namen, auch den Blockchain-Namen als Asset zu sichern. Zahlreiche Fragen rund um die Besteuerung und Bilanzierung sind uns sicher. Wer ausprobieren will ob sein Wallet bereits ENS unterstützt, kann gerne an pekuna.eth eine Überweisung durchführen. Wer sich das Ganze mal auf der Blochchain ansehen will, kann dies gerne hier tun: https://etherscan.io/token/0x57f1887a8bf19b14fc0df6fd9b2acc9af147ea85?a=0xe0b397d9fbef08cd9885ac4ac35a338e51920d32#inventory

Wir haben seit dieser Woche unseren ersten NFT (oder auch ERC-721 Token) bei uns im Betriebs- vermögen. Hierbei handelt es sich um den Ethereum Name Service (ENS) pekuna.eth

Das könnte sie auch interessieren …

Vorstellung der EZB zum E-Euro

Vorstellung der EZB zum E-Euro

Gestern hat der 3. Bitcoin Talk der FDP stattgefunden. Dieses mal zum Thema "Von E-Euro bis Bitcoin – Risiken und...

NFT Haus

NFT Haus

Das Thema NFT ist gerade ein großer Hype. Ein Feld in dem sich in den letzten Monaten unglaublich viel entwickelt hat...

Gründerszene Artikel

Gründerszene Artikel

Wir haben uns vor kurzem mit Gründerszene ausgetauscht in einer Diskussion warum auch deutsche Firmen dem Vorbild von...